Vorbericht Saisonabschluss Damen I

Erstellt am: 26.03.2015 | Von: Jörg Rheinfurth

Zwei Dinge sind inzwischen Tradition im Lager der Oberliga-Volleyballerinnen des TSV Bayer Dormagen: Am letzten Spieltag gibt es für alle Fans Gratis-Pizza und für die Spielerinnen die letzten Punkte der Saison.

Jeweils mit einem Sieg hat sich die Truppe von Trainer Peter Fischer in den vergangenen fünf Jahren von ihren Fans in die Sommerpause verabschiedet – und das soll auch am Samstag so sein. Zu Gast ist der Tabellendrittletzte TV Düren, für den es ab 20 Uhr am Höhenberg noch mal richtig ernst wird.

„Die werden von Beginn an Vollgas geben“, vermutet Fischer. Denn die Dürener müssen noch um den Relegationsplatz zittern. Nur wenn sie in Dormagen mindestens zwei Sätze gewinnen und damit einen Punkt holen, können sie wohl den TV Menden auf Abstand halten, der morgen gegen das abgeschlagene Schlusslicht aus Dingden spielt. „Wir werden uns nicht hängenlassen“, verspricht Fischer. Und das obwohl gleich vier Spielerinnen fehlen: Zuspielerin Mareen Müller ist im Urlaub, Nikola Richter und Viktoria Knödgen auf Familienfesten und Steffi Hochschon verletzt.

„Wir wollen uns aber auch dieses Mal mit einem Sieg von unseren Fans verabschieden“, sagt Fischer. Insbesondere, da rein rechnerisch, Dormagen noch auf Platz zwei der Abschlusstabelle in der Oberliga klettern kann. Und der berechtigt zu den Relegationsspielen zur Regionalliga. Dafür muss allerdings am Samstag erstmal ein glatter Sieg her und Aachen sowie Bonn müssten deutlich verlieren. Unwahrscheinlich, aber wer weiß …