U14 siegt ersatzgeschwächt in Erkelenz

Erstellt am: 09.11.2015 | Von: Jörg Rheinfurth

Nach einem Anruf einer kranken Spielerin, drohte uns schon ein Nichtantritt, da wir ohnehin schon nur mit vier Mädels aufschlagen konnten. Glücklicherweise entschieden sich Giulia Pistoia und Emely Soldin von der U13 nach langer Überlegung dazu, uns zu unterstützen.

Im ersten Satz war Erkelenz recht schwach, es wurden viele Fehler gemacht, was uns zu Gute kam. Erkelenz kam erst gegen Ende des ersten Satzes ins Spiel. Allerdings lagen wir zu diesem Zeitpunkt schon gut in Führung, sodass wir unsere bisherige sichere Spielweise bis zum Satzende weiter durchziehen konnten. Emily spielte sich schnell auf das Team ein und sicherte uns viele Bälle in der Annahme. Zum Ende des ersten Satzes traf dann doch noch unsere kranke Spielerin Jule Schröder ein, so dass Emily und Giulia weiter zu ihrem eigenen Spiel fahren konnten.

Unsere Stammvier hatte durchweg Schwierigkeiten in der Abstimmung, was zum großen Teil daran lag, dass Jule nicht fit war. Die anderen Mädels konnten dies allerdings nach der Hälfte des Satzes gut ausgleichen.
Erkelenz war nun von Anfang an des zweiten Satzes sehr präsent. Jedoch führten wir immer mit einem Punkt, bis Erkelenz bei 21:21 den Ausgleich schaffte. Danach war es ein spannendes Kopf an Kopf Rennen mit 1 Satzball für Erkelenz und 2 für uns. Am Ende schafften unsere Mädels es jedoch sich durchzusetzen und wir gewannen den 2. Satz und damit das Spiel mit einem knappen 27:25.