Serie gerissen – Volleyballdamen verlieren in Salchendorf

Erstellt am: 27.01.2015 | Von: Jörg Rheinfurth

Jetzt ist es doch geschehen: Die Oberligadamen des TSV Bayer Dormagen bleiben erstmals in dieser Saison ohne Punktgewinn und verlieren beim TV Salchendorf mit 1:3 (21:25, 25:23, 25:19, 25:18).

Knackpunkt war aus Dormagener Sicht der zweite Satz als das Team von Trainer Peter Fischer zunehmend mit den Schiedsrichterentscheidungen haderte. „Da sind wir mental nicht mehr rausgekommen“, analysierte der Coach nach Spielende. Gegen den großgewachsenen Block der Siegerländerinnen fanden die Dormagener Volleyballerinnen im Laufe des Spiels im seltener Mittel um zum Punkterfolg zu kommen. Im Gegenzug konnte der Gegner immer häufiger seine wuchtigen Angriffe im Feld des TSV platzieren. Auch mehrere Wechsel führten letztlich nicht zum gewünschten Erfolg, so das man die lange Heimreise bei den schlechten Wetterverhältnissen ohne Zählbares antreten musste.

 

Auch die während des Spiels für die verletzte Conny Ritterbach als Libera nachnominierte Fredy Gey konnte trotz spektakulärer Abwehraktionen die Niederlage in Salchendorf nicht abwenden.

Auch die während des Spiels für die verletzte Conny Ritterbach als Libera nachnominierte Fredy Gey konnte trotz spektakulärer Abwehraktionen die Niederlage in Salchendorf nicht abwenden.

Jetzt können die Damen des TSV Bayer Dormagen wieder am Samstag punkten. Fischer reist mit seinem Team nach Dingden zu einem, von Karneval vorgezogenen, Spiel. Anpfiff in der Sporthalle Dingden am Höingsweg 3 in Hamminkeln ist um 20 Uhr.