Letzter Schritt für die weibl. D-Jugend auf dem Weg zur Westdeutschen Meisterschaft

Erstellt am: 10.02.2014 | Von: vmredaktion

Die weibliche Volleyball D1 Jugend des TSV Bayer Dormagen will sich am 16.02.2014 für die Teilnahme an der Westdeutschen Meisterschaft in Schwerte qualifizieren. Die Spielerinnen Kyra Kuffel, Julia Küker, Lara Sanders, Elena Schulze Zurmussen, Miriam Pferrer, Svenja Schumacher, Jette Guttmann, Sabine Kranz und Leonie Kaulich sind fest entschlossen diese Saison wieder mit der Teilnahme an den Westdeutschen Meisterschaften zu krönen. Die meisten von Ihnen hatten es bereits in der letzten Saison geschafft mit der E1 Jugend in Paderborn unter den besten 12 Mannschaften des Westdeutschen Volleyballverbands zu sein.

Die bisherige Spielsaison war geprägt von einer stetigen Leistungsverbesserung, die auch viel darauf beruht, dass die Mannschaft auf, aber auch neben dem Feld sehr gut aufeinander abgestimmt ist. Viele der Spielerinnen sind schon „alte Hasen“, die bereits lange miteinander spielen.

In der vorigen A-Qualifikation am 19.01.2014 in Borken kämpften die Mädchen gegen den RC Borken-Hoxfeld auf guten Niveau leider ohne Erfolg, jedoch konnten sich die Volleyballerinnen gegen den FCJ Köln klar durchsetzen und erreichten so die nächste Qualifikationsrunde B.

Da der Trainer Markus Paris diese als Ausrichter nach Dormagen geholt hat, hoffen die Mädchen des TSV auf große Unterstützung und einen klaren Heimvorteil.