Dormagens Zweitvertretung knapp vor der Überraschung

Erstellt am: 16.11.2015 | Von: Jörg Rheinfurth

DJK Rheinkraft Neuss – TSV Bayer Dormagen 2 = 3-1 (25-16, 15-25, 25-19, 25-18)

Fast wäre der zweiten Damenmannschaft im Spiel gegen den Tabellenführer DJK Rheinkraft Neuss der erste Paukenschlag der Saison gelungen. Die DJK startete mit einer Aufschlagsserie und Dormagen geriet schnell mit 0:6 in Rückstand.
Erst mit dem 7 Aufschlag meldete sich die Dormagener Mannschaft im Spiel an, kamen dann aber immer besser ins Spiel. Der Außenblock wurde über alles Sätze eine unüberwindbares Hindernis, Mittelblock und die Diagonalposition arbeiteten konzentiert und präzise. Immer mehr gerieten die Damen aus Neuss unter Druck, fanden im Angriff kein Mittel und mußte sich in der Abwehr öfter als ihnen lieb war geschlagen geben. Auszeit um Auszeit waren auf der Neusser Seite notwendig um die entnervten Spielerinnen in der Spur zu halten. Letztendlich ging das Spiel trotzdem mit 1:3 aus Dormagener Sicht verloren.

Während die Neusserinnen für sich reklamierten noch nie so schlecht in dieser Saison gespielt zu haben zog Trainer Nix ein anderes Fazit. „Das stimmt so nicht, wir haben heute zum erstenmal Trainigserfolge gesehen. Ich bin mir sicher, dass wir auf dem richtigen Weg sind und ich darf verdammt stolz auf die Mädels sein“ grinste ein sichtlich zufriedener Dormagener Coach.

Dieses kann die Mannschaft nun am kommenden Samstag, 21.11.2015 im Duell gegen Mitaufsteiger Verberger TV II um 15 Uhr in Halle 2 am heimischen Höhenberg unter Beweis stellen.