Damen 2: Kampfgeist nicht belohnt

Erstellt am: 19.12.2017 | Von: Thomas Küker

Eine bittere Niederlage musste die 2. Damen am vergangenen Samstag einstecken. Trotz Leistungssteigerung und aufopferungsvollem Kampf musste man sich nach knapp 2 Stunden dennoch dem Erkelenzer VV II mit 2:3 geschlagen geben (24:26, 21:25, 25:17, 25:23, 12:15).
In Satz 1 und 2 nutzen die Erkelenzerinnen in der Mitte der Sätze eine kleine Schwächephase der Dormagenerinnen und konnten sich jeweils mit 5, 6 Punkten absetzen, die am Ende auch ins Ziel gerettet wurden.
Durch einige Umstellungen im 3.Satz und eine verbesserte Block – Feldabwehr Leistung wurde dieser deutlich mit 25:17 gewonnen. Leider konnte der Schwung nicht unmittelbar in den 4.Satz mitgenommen werden, aber mit viel Mut, Begeisterung und Einsatz wurde nach der bereits 2.Auszeit beim Stande von 1:10 eine Aufholjagd gestartet: über 12:16, 16:20, 18:21 konnte letztlich mit 25:23 der Satzausgleich erkämpft werde.
Im entscheidenden 5.Satz konnte zwar über 3:6, 4:7 beim Stande von 11:10 eine Führung erspielt werden, durch kleine Ungenauigkeiten am Ende des Satzes hat man sich aber leider nicht vollständig belohnen können, so dass das letzte Spiel des Jahres mit nur einem Punkt und dem 7.Tabellenplatz abgeschlossen wird.
Da allerdings sowohl individuelle Leistungssteigerungen als auch mannschaftlichen Verbesserungen zu verzeichnen sind, blicken alle voller Freude und Tatendrang ins Neue Jahr und wir freuen uns auf eine erfolgreiche Rückrunde, die am 21.01.2018 mit dem Lokalderby gegen den SV Rosellen in Neuss fortgesetzt wird.
Zum Abschluss möchten wir uns noch recht herzlich für die stets geleistete Arbeit und Unterstützung bedanken und wünschen allen „ein frohes Weihnachtsfest und ein fröhliches und gesundes Neues Jahr“