Damen 1 – Niederlage in Stolberg

Erstellt am: 25.01.2016 | Von: Jörg Rheinfurth

Jetzt hat es die Oberliga-Volleyballerinnen des TSV Bayer Dormagen doch wieder erwischt: Nach zuletzt sechs Siegen in Folge unterlag der Tabellenführer beim Schlusslicht Stolberger TG knapp in fünf Sätzen 2:3 (21:25, 21:25, 25:11, 25:21, 10:15). Das Team von Trainer Peter Fischer lag schon mit zwei zu null Sätzen hinten, bevor es nach einigen Umstellungen im Team auch wieder den richtigen Kampfgeist zeigte und zumindest den dritten und vierten Durchgang für sich entscheiden konnte. „Mit der Einwechslung von Niki und vor allen Dingen Sandra, auf der für sie ungewohnten Mittelblocker-Position, stand unser Block endlich etwas besser und die Feldabwehr konnte sich leichter orientieren,“ sah der Trainer einer der Gründe für den Aufschwung zu diesem Zeitpunkt. „Leider konnten wir das nicht in den fünften Satz retten, aber das wäre vieleicht auch des Guten zu viel gewesen. Das hätte mir für die Stolbergerinnen fast leid getan, die hatten den Sieg gestern einfach verdient“, zollte Fischer dem Gegner Respekt für ihre Leistung.

Mit Sandra Tönies kam der Aufschwung ins Spiel des TSV.

Mit Sandra Tönies kam der Aufschwung ins Spiel des TSV.

Immerhin gab es durch die Tie-Break-Niederlage noch eine Punkt für Dormagen. Und da die direkte Konkurrenz Aachen und Bocholt ebenfalls bei ihren knappen 3:2-Siegen Punkte liegen ließ, bleibt der Vorsprung des TSV an der Tabellenspitze weiterhin bei drei Punkten. Die gilt es nun am kommenden Wochenende zu verteidigen.

Am Samstag, 30. Januar 2016, kommt die Bundesligareserve des TSV Bayer Leverkusen zum Duell an den Höhenberg. Das Spiel gegen den Tabellensechsten beginnt wie gewohnt um 20 Uhr.