U14 I: Weiterhin Tabellenführer

Erstellt am: 07.11.2019 | Von: Thomas Küker

Die U14-nerinnen I + II mussten zu ihrem vorletzten Spieltag nach Sevelen (bei Issum) fahren und gegen die zweite Mannschaft des TV Sevelen antreten.
Das erste Spiel bestritten der TV Sevelen II gegen den TSV Bayer Dormagen I, das die TSV-lerinnen mit 25:16 und 25:15 deutlich für sich entscheiden konnten.
Trainer Gerald Maronde konnte bis auf Marlene Weissphal auf alle Spielerinnen zurückgreifen, die auch alle in den beiden Sätzen zum Einsatz kamen.
Da beide Sätze in unterschiedlichen Konstellationen gespielt wurden, war der Beginn jeweils etwas ‚holprig‘, aber ab der Mitte des jeweiligen Satzes zeigten alle Spielerinnen, was sie im Training bisher gelernt hatten und setzten sich mit guten Aufschlägen, einer guten Laufarbeit in der Abwehr und gezielten Angriffen deutlich ab.
Am Ende waren Trainer, Eltern und auch die Spielerinnen mit ihren gezeigten Leistungen äußerst zufrieden und freuen sich jetzt schon auf das letzte Saisonspiel am 01.12. in Weeze.

Leider weniger erfolgreich lief es für unsere zweite Mannschaft, die ihr Spiel gegen Sevelen II äußerst knapp mit 1:2 (24:26, 25:17, 13:15) verloren habe.
Nach einer tollen Aufholjagd im ersten Satz und einem Satzball bei 24:23, ließ am Ende des Satzes leider die Kraft und Konzentration nach, so dass die letzten Bälle verloren gingen.

Nach der Satzpause ging es aber mit volle Elan los und die Mädels konnten sich mit tollen Aktionen auf 18:10 absetzen. Auch wenn es dann bei 19:17 noch einmal spannend wurde, konnte doch die Konzentration nochmals gesteigert werden und durch gute Aufschläge der Satz sehr deutlich gewonnen werden.

Zu Beginn des dritten Satzes konnte der Schwung und die Euphorie zunächst noch mitgenommen und mit 6:2 eine gute Führung erspielt werden; aber leider schlichen sich dann mehr und mehr Fehler in Annahme und Absprache ein, so dass über 8:8 das Team letztlich mit 9:14 hinten lag. Ein erneuter Kraftakt der Mädels brachte das Team noch einmal bis auf 13:14 heran, ehe ein am Ende glücklicher Ball die Aufholjagd beendete und die 1:2 Niederlage perfekt machten.

Dennoch können die Mädels sehr stolz auf ihre Leistung sein und insbesondere auf ihre Mentalität, nie aufgesteckt zu haben und zusätzlich war auch bei ihnen wieder mal ein deutliche Steigerung zu erkennen.

Mit dem letzten Spiel am 01.12. bekommen die Spielerinnen noch einmal die Möglichkeit, ihr Können zu zeigen und dann ihren ersten Saisonsieg ‚einzufahren‘.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptiert
/* */