TSV-Damen erfüllen ihre Pflicht

Erstellt am: 07.02.2019 | Von: Thomas Küker

Oberligist schlägt das Schlusslicht VC Olpe mit 3:0.

Mit Ruhm bekleckert haben sich die Volleyballerinnen des TSV Bayer Dormagen bei ihrem Auftritt in der Oberliga zwar nicht, doch immerhin hat das Team von Trainer Adrian Klein die Pflichtaufgabe bei Schlusslicht VC SFG Olpe II ohne Satzverlust erledigt. Mit 3:0 (25:15, 25:23, 26:24) siegten die Dormagenerinnen und machten damit in der Tabelle einen Platz gut, überholten TuSEM Essen, das nach der 0:3-Niederlage im Stadtderby gegen VV Humann Essen nun auf den fünften Rang zurückgefallen ist.

Der TSV schaffte es unterdessen, nur im ersten Durchgang zu überzeugen, danach machte sich etwas der Schlendrian breit. „Am Anfang haben wir unser Ding durchgezogen“, sagte TSV-Routinier Steffi Hochschon, „danach haben wir mehr und mehr nachgelassen und das Zepter immer mehr den Olpenerinnen überlassen und sie dadurch ins Spiel gebracht.“

Und so standen die Durchgänge zwei und drei bis zum Ende auf Messers Schneide, wobei es den Dormagenerinnen immerhin gelang, auch Rückstände von mehreren Punkten immer wieder wett zu machen.
„Letztlich war der Sieg aus meiner Sicht zu keiner Zeit wirklich in Gefahr“, resümierte Steffi Hochschon einigermaßen gelassen, „denn immer, wenn wir Druck gemacht haben, haben wir auch die Punkte gemacht.“

Quelle: NGZ

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptiert
/* */