Dormagener Volleyballerinnen sind bislang im Soll

Erstellt am: 02.10.2019 | Von: Thomas Küker

Für Dieter van Oost ist das Ziel für die Saison klar: „Für uns geht es nur um den Klassenerhalt.“ Und dafür hat der Neu-Trainer der Oberliga-Volleyballerinnen des TSV Bayer Dormagen eine Rechnung aufgemacht: „Am Ende brauchen wir 18 Punkte, drei sollen es aus dem ersten Drittel der Saison sein, sechs aus dem zweiten und neun aus dem dritten“.

Und das erste Ziel haben van Oost und sein neuformiertes Team bereits erreicht. Denn dem Punkt zum Auftakt in Essen haben die Dormagenerinnen bei ihrer Heimpremiere nun zwei weitere folgen lassen. Gegen den Dürener TV musste der TSV erneut in den Tiebreak, hatte dieses Mal aber das bessere Ende auf seiner Seite (25:20, 20:25, 25:15, 20:25, 15:13).

Dennoch war der TSV-Trainer dieses Mal nicht so recht zufrieden: „Leider konnte das Team dieses Mal die Leistung aus der Vorwoche nicht abrufen und hat unter seinem Niveau gespielt“. Zudem machte sich das Fehlen der beiden Hauptangreiferinnen bemerkbar. „Das konnten wir nicht so gut kompensieren wie noch unter der Woche beim Testspiel gegen Wuppertal“, resümiert van Oost. Erfreut zeigte sich der TSV-Coach aber über die Flexibilität seiner Spielerinnen, denn die Partie gegen Düren begann chaotisch. Da es in die Fecht-Halle am Höhenberg reinregnete, musste die Partie kurzerhand in eine andere Halle verlegt werden und begann mit rund einer Stunde Verspätung. „Das haben die Mädels aber gut weggesteckt“, sagte van Oost. Dass der TSV am Ende wieder eine 2:1-Satzführung verspielte und sich letztlich mit zwei Punkten begnügen musste, ist zwar ärgerlich, aber kein Beinbruch, denn: „Die anvisierten drei Punkte aus dem ersten Drittel haben wir schon eingefahren“, freut sich van Oost. Weiter geht es für die TSV-Volleyballerinnen nach einem spielfreien Wochenende am Sonntag, 13. Oktober, beim momentanen Tabellenführer PTSV Aachen II, der bisher eine makellose Bilanz von zwei 3:0-Siegen vorzuweisen hat.

Quelle: NGZ

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptiert
/* */