Dormagener U13 scheiden in der Quali A aus

Erstellt am: 18.03.2019 | Von: Thomas Küker

Am 16.03.2019 war unsere U13 Gastgeber bei der Quali A zur Westdeutschen Meisterschaft. Hier wurde unsere Mannschaft in eine Gruppe mit Gladbeck, BW Dingden und Höntrop gelost.

Am Vortag gab unsere Spieler Merle „grünes Licht“, die die ganze Woche krankheitsbedingt nicht trainieren konnte und wir somit alle 7 Spielerinnen „an Bord“ haben sollten.
Leider kam am Samtag Morgen die Absage von unserer Stammspielerin Lynn, die leider über Nacht erkrankte.

Im Nachhinein betrachtet sollte das 1. Spiel gegen BW Dingden, das entscheidende Spiel um Platz 2 in der Gruppe sein. Leider war unsere Mannschaft hier 0:2 unterlegen.

Der 1. Satz war bis zum Stande von 11:13 relativ ausgeglichen und ging dann leider mit 12:25 verloren.
Im 2. Satz konnte sich unsere Mannschaft steigern, führte sogar mit 26:25 und musste sich dennoch mit 26:28 geschlagen geben.

Das 2. Spiel gegen Höntrop musste nun gewonnen werden und fing für den TSV mit einer Schrecksekunde an, als unsere Spielerin Marlene umknickte und ausgewechselt werden musste.
Trotz dieses Ausfalles konnte sich unser Team nochmals steigern und das Spiel mit 2:0 (25:16, 25:22) für sich entscheiden. Als es im 2. Satz noch einmal „eng“ wurde konnte unsere Marlene wieder mitwirken und die entscheidenden Punkte für den Sieg erzielen.

Leider war im 3. Spiel gegen Gladbeck nichts zu holen und wir mussten uns hier mit 0:2 klar geschlagen geben.

Dennoch war es ein spannender und lehrreicher Tag für unsere Mädchen, die sich achtbar geschlagen haben.
Ein ganz großes Dankeschön an unseren Markus, der den Nachmittag als Schiedsrichter im Einsatz war sowie den zahlreichen Mädels aus der U18/U20, die als Schreiberinnen bzw. an der Anzeigetafel geholfen haben.