Dormagener Beachteams überzeugen bei der Westdeutschen Meisterschaft U17 in Marl

Erstellt am: 02.07.2018 | Von: Thomas Küker

Am Samstag, 30.06.2018 fanden in Marl die Westdeutschen Beachmeisterschaften der U17 Juniorinnen und Junioren statt.

Unter den besten 16 weiblichen Beachteams in NRW standen gleich drei Teams aus Dormagen (Deistler/Kaulich, Maronder/Ritter und Küker/Kranz).

Bei hochsommerlichen Temperaturen um die 30 °C und strahlend blauen Himmel zeigten alle Teams sehr gute Leistungen in ihren Gruppenspielen.

In Gruppe A setzte sich das Team Maronde/Ritter durch und hatte als Gruppenerster gegen die starken Kaderspieler Darowski/Surkov die Nase vorn.

Die Setzliste ergab, das in Gruppe C zwei Dormagener Teams (Deislter/Kaulich und Küker/Kranz) gesetzt waren.
Nach den ersten beiden Spielrunden gingen alle vier Mannschaften der Gruppe C punktgleich in ihre letztes Gruppenspiel. Es folgte das vereinsinterne Duell (Deistler/Kaulich gegen Küker/Kranz), das über den Einzug ins Viertelfinale entscheiden musste. Den hart umkämpften ersten Satz entschied das Team Küker/Kranz hauchdünn (15:13) für sich. Im zweiten Satz erkämpfte sich das Team Deistler/Kaulich einen dünnen Vorsprung. Bedingt durch die zunehmend unerträglichen äußeren Bedingungen musste das Team Deistler/Kaulich beim Stand von 11:10 aufgrund von Kreislaufproblemen einer Spielerin aufgeben. Somit zog das Team Küker/Kranz ins Viertelfinale ein.

Im ersten Viertelfinale, mit Dormagener Beteiligung, setzte sich das Team Maronde/Ritter mit einer kämpferischen Meisterleistung durch und erreichte somit das Halbfinale. Platz vier war ihnen somit nicht mehr zu nehmen.

Im zweiten Viertelfinale, mit Dormagener Beteiligung, liesen die Kaderspielerinnen Darowski/Surkov keinen Zweifel daran wer der Favorit ist. Im ersten Satz war das Spiel bis zum Spielstand von 10:10 noch ausgeglichen, bis der Favorit durch gezielte Bälle den Satz holte. Im zweiten Satz mussten das Team Küker/Kranz den Anstrengungen in Satz eins Tribut zollen und verloren diesen klar.

Im Halbfinale Maronde/Ritter gegen das Kaderteam Baker/Venghaus zeigte sich der Kräfteverschleiss des Tages beim Dormagener Team deutlicher, so dass das Spiel am Ende mit zwei Sätzen an das Kaderteam verloren ging.
Aufgrund einer Verletzung einer Spielerin des gegnerischen Teams konnte der dritte und vierte Platz nicht mehr ausgespielt werden.
Das Team Maronde/Ritter wurde somit dritter bei den Westdeutschen Beachmeisterschaften U17.

 

Diese Westdeutsche Beachmeisterschaft war die erfolgreichste für den TSV Bayer Dormagen.

Mit den Plätzen drei, fünf und neun schafften alle drei Teams den Sprung unter die besten zehn Beachteams in Nordrhein-Westfalen in ihrer Altersklasse, wobei das Team Maronde/Ritter, als Drittplatzierte aufs Siegertreppchen durfte.

 

  v.l.n.r.:  Isa Deistler, Zoë Maronde, Sabine Kranz, Julia Küker, Wiebke Ritter, Leonie Kaulich

 

 

 

 

 

 

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptiert
/* */