Damen 1 verliert Werksduell gegen Leverkusen

Erstellt am: 06.11.2018 | Von: Thomas Küker

Das Team von Trainer Adrian Klein hat sich noch nicht gefunden.

Rang sechs nach vier Spielen – so hatten sich das die erfolgsverwöhnten Oberliga-Volleyballerinnen des TSV Bayer Dormagen für die neue Saison ganz sicher nicht vorgestellt. Doch Fakt ist: Das neuformierte Team um Neutrainer Adrian Klein hat es trotz vierwöchiger Pause noch nicht geschafft, sich als Mannschaft zu finden und zu festigen. Und so überrascht es auch nicht, dass es gegen das junge aufstrebende Team des TSV Bayer Leverkusen II im Werksduell eine deftige 0:3-Niederlage (15:25, 18:25, 18:25) setzte. „Wir sind ganz sicher nicht als Favorit in die Partie gegangen“, sagt Klein, „und man konnte eindeutig sehen, dass dieser starke Gegner für uns zum jetzigen Zeitpunkt viel zu früh kam.“

Besonders, wenn die Leverkusenerinnen mit mehr Druck im Aufschlag und im Angriff agierten, waren die Dormagenerinnen hoffnungslos unterlegen, zudem fiel ihnen relativ wenig gegen den gut postierten Doppelblock der Leverkusenerinnen ein, so dass es den TSV-Spielerinnen vom Höhenberg viel zu selten gelang, Punkte zu erzielen. „Vor allem unsere hohe Fehlerquote im Aufschlag war sehr enttäuschend“, resümierte Klein, der auf dieses Element in den vergangenen Trainingswochen besonders viel Zeit investiert hatte. Nun geht es für die Dormagenerinnen am Samstag, 17. November, mit einem Auswärtsspiel beim Tabellenfünften Dürener TV weiter.

Quelle: NGZ-online
Foto: TSV Bayer Dormagen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptiert
/* */