Ausrichtung der Westdeutschen setzt neue Maßstäbe

Erstellt am: 10.03.2020 | Von: Thomas Küker

„Vielen Dank für die hervorragende Organisation“, so die einleitenden Worte zur Siegerehrung von Yvonne Wegener, Bezirksjugendspielwartin und Vertreterin des Westdeutschen Volleyballverbands (WVV).
Am vergangenen Wochenende spielten die 12 besten Teams, in der Altersklasse 16-18 Jahre den Westdeutschen Meister in Dormagen aus.
In einem stark besetzen  Teilnehmerfeld belegten die ersatzgeschwächten U20-Volleyballerinnen des TSV Bayer Dormagen um Trainer Gerald Maronde einen respektablen elften Platz.
Westdeutscher Meister wurde die Mannschaft aus RC Borken-Hoxfeld, die sich im Endspiel knapp in drei Sätzen gegen TSV Bayer Leverkusen durchsetzte.
Beide Mannschaften sind für die Deutsche Meisterschaft am 02./03.05.2020 in Planegg (bei München) qualifiziert und vertreten dort den Westdeutschen Volleyballverband.

Alle Infos zur WDM gibt’s hier

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptiert
/* */