Damen 1: Dritter Sieg im dritten Spiel

Erstellt am: 09.10.2017 | Von: Thomas Küker

Volleyball: TSV-Sieg gerät nie in Gefahr

DORMAGEN (HGi) Gefährdet war der dritte Sieg im dritten Spiel für die Oberliga-Volleyballerinnen des TSV Bayer Dormagen zwar nicht, ein Glanzstück lieferten sie aber auch nicht ab. Nach gut einer Stunde Spielzeit stand der 3:0-Erfolg (25:23, 25:14, 25:21) für den TSV gegen Aufsteiger Dürener TV fest, doch die Gastgeberinnen taten sich über weite Strecken der Partie schwerer als nötig. „Wir hatten in Durchgang eins und drei je eine Phase, in der wir den Gegner wieder unnötig stark gemacht haben“, sagte TSV-Coach Achim Kohtz, „ansonsten war ich aber wieder sehr zufrieden mit der Leistung meines Teams.“

Und so liefen die Dormagenerinnen erstmal einem Rückstand hinterher, ehe sie doch noch zu ihrem Spiel fanden und sich Satz Nummer eins sicherten. Der zweite Durchgang wurde dann zu einer klaren Angelegenheit des Regionalliga-Absteigers, der sich dann aber wieder eine kleine Auszeit gönnte: Mit 0:4 starteten die Gastgeberinnen in den dritten Satz und Düren witterte noch einmal Morgenluft. Doch dem schob der Tabellenzweite schnell wieder einen Riegel vor: Über 16:13 zog der TSV auf 21:16 davon, sah wie der sichere Sieger aus. Doch es folgte Auszeit Nummer zwei: Düren glich aus und die Bayer-Fans hielten kurz den Atem an – aber wirklich nur kurz, denn ohne weiteren Punktverlust brachte der TSV den Sieg nach Hause. „Letztlich war es eine geschlossene Mannschaftsleistung, die uns den Sieg gebracht hat“, resümierte Kohtz, „alle Spielerinnen haben gespielt und ihren Teil zum Sieg beigetragen – und das zeichnet uns momentan aus“.

Quelle: NGZ vom 09.10.2017