Rückblick – TSV siegt in Hilden erst im Tiebreak

Erstellt am: 08.12.2015 | Von: Jörg Rheinfurth

Auf den erwartet unangenehmen Gegner stieß der Tabellenführer in der Volleyball-Oberliga an diesem Wochenende. Dabei musste der TSV Bayer Dormagen erst einen 0 zu 2 Satzrückstand aufholen. „In den ersten beiden Sätzen ging bei uns einfach überhaupt nichts“, resümierte Trainer Peter Fischer nach dem Spiel. Erst als zu Beginn des dritten Satzes die eingewechselte Niki Richter mit sechs Aufschlägen in Folge die Bayer-Mädels in deutliche Führung brachte, ging ein Ruck durch die Mannschaft und das Selbstbewusstsein kehrte zurück. „Ich weiß nicht warum, aber gegen den Hildener AT tun wir uns immer schwer. Nicht umsonst habe ich vor dieser Begegnung gewarnt“, so der Coach, „am Ende zählt für uns der Sieg und die beiden Punkte“.

Mit Ihrer Aufschlagserie sorgte Nikola Richter für die Wende im Spiel

Mit Ihrer Aufschlagserie sorgte Nikola Richter für die Wende im Spiel

Jetzt geht es am Samstag in eigener Halle mit dem Spitzenspiel der Oberliga weiter:  Der TSV Bayer Dormagen empfängt als Tabellenführer den -zweiten PTSV Aachen.