TSV-Beachvolleyballerin Frederike Gey Fünfte bei den Westdeutschen Beachmeisterschaften

Erstellt am: 29.08.2016 | Von: Jörg Rheinfurth

Am vergangenen Wochenende 26.-28.08.2016 fanden in Werl / Westfalen die Westdeutschen Beachmeisterschaften statt.

Durch eine starke Sommersaison qualifizierte sich auch die TSV Beacherin Frederike Gey mit ihrer Spielpartnerin Vivien Tänzler vom VC Allbau Essen für dieses größte Beachevent im Bereich des Westdeutschen Volleyballverbandes. An Nr. 6 gesetzt mussten sie in der ersten Runde gegen die an 11 gesetzte Paarung Nelleßen und  Liebscher ran und gewannen dieses Spiel glatt mit 2-0.

In der zweiten Partie ging es dann gegen die an 3 gesetzten Ferger / Walsh aus Solingen und Essen und leider waren diese zu stark und gewannen glatt mit 2-0. Trost für die Dormagenerin war das diese Paarung am Ende für alle zu stark war und so auch die Westdeutsche Meisterschaft gewann.

Durch diese Niederlage mussten Gey / Tänzler nun über die Verliererrunde den Weg ins Viertelfinale suchen und das begann mit einem deutlichen 2-0 Sieg gegen die Dortmund/Hamborn Paarung Gugel und Reißig sehr gut.
Nun hieß es im Achtelfinale sich mit den an 7 gesetzten Dortmunderinnen Gunder und Gorzel auseinander zu setzen und auch hier konnte sich Dormagen / Essener Kombination am Ende knapp aber sicher mit 2-1 durchsetzen.

Im Viertelfinale traf man nun auf die frischgekürten U19 Deutschen Meister Schmitz / Harbring aus Dingden und auch hier starteten Gey / Tänzler sehr gut und konnten den ersten Satz für sich entscheiden. Leider kam im Verlauf das ein oder andere Mal etwas Ballpech ins Spiel, so dass man leider den zweiten Satz mit 19-21 abgeben musste und anschließend im dritten Satz dann mit 11-15 das Spiel doch noch abgeben musste.

So blieb am Ende ein sehr guter fünfter Platz bei einer fantastischen Meisterschaft vor bis zu 2000 Zuschauern und Temperaturen über 30° C auf dem Werler Marktplatz. Dieser fünfte Platz macht natürlich Mut für die neue Beachsaison, doch jetzt heißt es für Frederike sich mit den anderen Spielerinnen der ersten Mannschaft auf die am 17.09.2016 beginnende Regionalliga – Saison in der halle vorzubereiten.

Frederike Gey

Frederike Gey