Spielberichte Jugendmannschaften

Erstellt am: 01.12.2014 | Von: Jörg Rheinfurth

U16-Oberliga: TSV Bayer Dormagen – VC Eintracht Geldern 2 : 0    50:25 (25:12, 25:13)

Die weibliche U16 des TSV Bayer Dormagen hat ihr letztes Spiel in der Jugend-Oberliga deutlich mit 2:0 gewonnen. Die Mannschaft ist zwar nur mit sechs Spielerinnen angereist, diese haben jedoch vollen Einsatz gezeigt. Als Ergebnis kam der vierte Saisonsieg bei 6 Spielen heraus und damit das Erreichen der erste Qualifikationsrunde für die Westdeutschen Meisterschaften. „Ich bin sehr stolz auf meine Mädels. Auch der kurzfristige Ausfall von Spielerinnen hat sie nicht aus dem Konzept gebracht. Das erneute Weiterkommen in die erste Quali-Runde ist eine sehr tolle Sache für die Mannschaft und den Verein.“, so Trainer Sebastian Fischer.

U18-Oberliga: TSV Bayer Dormagen – VSC Grevenbroich 2:0    51:33 (25:9; 26:24)

Mit dem fünften Sieg im sechsten Spiel hat die U18 des TSV Bayer Dormagen den zweiten Platz in ihrer Oberliga-Gruppe gesichert. Damit ist die Mannschaft für die erste Qualifikationsrunde zu den Westdeutschen Meisterschaften erreicht. Letztlich liegt die Mannschaft nur einen Satz hinter der SG Langenfeld. Trainer Sebastian Fischer: „Das war ein toller Abschluss der Oberliga-Saison. Von Anfang an hat die Mannschaft gezeigt, dass sie den Willen hat, als Zweiter in die nächste Runde zu gehen. Dadurch haben wir eine gute Ausgangsposition.“

U14-Oberliga, 29.11.2014 gegen den Moerser SC und VV Human Essen II

Obwohl zwei glatte 2:0 Siege auf dem Papier stehen, taten sich die Dormagenerinnen überraschend schwer. Ziemlich schnell wurde klar, dass man dem Gegner überlegen war und so schlich sich ein gewisser Schlendrian ein. Dormagen agierte oft zu passiv und ließen dem Gegner Freiräume, die dann in Gegentreffern endeten.

U13-Oberliga, 30.11.2014 gegen den Erkelenzer VV II und TSV Bayer 04 Leverkusen

Mannschaftlich geschlossen, technisch sauber und taktisch überlegt. Es fehlen die Worte um es besser zu beschreiben, da es einfach nur zwei perfekte Spiele waren. Eine reife Mannschaftsleistung, wo einfach alles stimmte , wenige Eigenfehler und eine tolle Stimmung in den Spielen.
Logische Konsequenz die Siege mit 25:4,25:11 und 25:11,25:12.