Rückrundenstart Damen III

Erstellt am: 12.01.2015 | Von: Jörg Rheinfurth

Am Samstag war das erste Spiel der Rückrunde unserer 3. Damenmannschaft gegen die 2. Mannschaft des SV Rosellen.

Auch wenn wir krankheits- und verletzungsbedingt 4 Ausfälle zu verkraften hatten fuhren wir nach den letzten Spielen doch mit viel Selbstbewusstsein nach Rosellen.

Im ersten Satz lief es auch wie geplant, druckvolle Aufschläge, starke Verteidigung und schnelle Abschlüsse zeichneten unser Spiel aus. Letztendlich gaben wir nur 12 Bälle an Rosellen ab, ein klares Zeichen unserer Stärke.

Im zweiten Satz zeigten unsere Mädels dann ihr zweites Gesicht, angstvolle Aufschläge, schlechte Feldverteidigung und nicht genug Konsequenz im Abschluss.

Warum auch immer, wir waren in der Lage nach einem starken ersten Satz den zweiten Satz nach einer äußerst schwachen Leistung mit 19 Bällen abzuschenken.

Im dritten Satz waren wir dann auf einem guten Wege und lagen auch schnell deutlich in Führung doch zwei unvorhergesehene Ereignisse brachten uns total aus dem Tritt.

Innerhalb von 10 Bällen gab es zwei verletzungsbedingte Unterbrechungen, beide Male mit Verdacht auf Sprunggelenkverletzungen. Dummerweise war die zweite Verletzung auf unserer Seite, auf diesem Wege alle guten Wünsche an Nancy, Kopf hoch und werd‘ schnell wieder fit.

Leider liessen sich unsere „jungen Hühner“ davon vollkommen aus dem Tritt bringen und so gaben wir auch diesen Satz mit 20 Punkten ab. Ab dem vierten Satz rissen sich die Mädels zum Glück wieder zusammen und zeigten dann doch letztendlich wer über die höhere Klasse verfügte. Folglich gewann man den vierten Satz mit 14 Bällen und den Fünften mit 8 Bällen.

Fazit:
Zum Glück einmal mehr den Kopf aus der Schlinge gezogen. Jetzt muss nur noch an den unerklärlichen Leistungsschwankungen gearbeitet werden, denn diese kosten unnötige Punkte und Nerven.