Revanche geglückt – TSV-Damen gewinnen Spitzenspiel in Bonn

Erstellt am: 16.03.2015 | Von: Jörg Rheinfurth

In einem wahren Volleyball-Krimi siegte der TSV im Spitzenspiel bei den RWR Volleys Bonn mit 3:2 (26:24, 20:25, 25:9, 22:25, 13:15).

Trainer Peter Fischer durchlief dabei ein Wechselbad der Gefühle. Nach langen Ballewechseln von Beginn an in den ersten beiden Sätzen, die je einmal für den Gastgeber und einmal für den Gast endeten, lief der dritte Satz völlig an den Dormagenerinnen vorbei. Kaum ein Zuschauer in der Halle erwartete nach dem überdeutlichen zweiten Satzgewinn für Bonn noch eine Niederlage des Aufstiegsaspiranten.

Doch dann legte der TSV noch einmal richtig los. Nach einigen Spielerwechseln und taktischen Veränderungen meldeten sich die Bayer Mädels wieder zurück. „Auf einmal wurde es zu einem Spiel auf richtig hohem Niveau von beiden Teams“, so Fischer, der im vierten Satz sah, wie seine Damen wieder ins Spiel zurück fanden. „Wir wollten uns für die 2:3-Niederlage gegen Röttgen revanchieren und das ist uns dann wirklich eindrucksvoll gelungen.“ Zuspielerin Mareen Müller, die zwischenzeitlich für Maja Tomaschunas eingewechselt wurde, schafft es ein ums andere Mal ihre eigenen starken Mittelangreiferinnen einzusetzten. „Was Alex zu dem Zeitpunkt ins Feld der Bonnerinnen unterbringen konnte, war ganz stark. Von ihren Angriffen hat sich Röttgen zu diesem Zeitpunkt beeindrucken lassen.“

Danach ging das Spiel dann hin und her und immer mehr Dormagener Spielerinnen konnten mit ihren Angriffen und Blockaktionen punkten. Letztendlich stand am Ende ein Tie-Break Sieg mehr auf der Habenseite des TSV Bayer Dormagen, der damit nun den fünften Sieg in Folge einfahren konnten.

Mit ihren wuchtigen Angriffen brachte Alex Kohtz den TSV auf die Siegesspur

Mit ihren wuchtigen Angriffen brachte Alex Kohtz den TSV auf die Siegesspur

Am kommenden Wochenende haben die Oberliga-Damen spielfrei, danach kommt zum letzten Saisonspiel die Mannschaft des TV Düren an den Höhenberg nach Dormagen.