Peter Radomski gibt nach 4 Jahren sein Amt als Geschäftsführer zurück

Erstellt am: 03.09.2017 | Von: Thomas Küker

Juli 2017 – Peter Radomski, Geschäftsführer des TSV Bayer Dormagen Volleyball, gibt nach 4 Jahren sein Amt zurück.

„Die Entscheidung habe ich nach reiflicher Überlegung getroffen. Ich brauche mehr Zeit für meine Familie und mich. Die letzten Jahre haben mich aufgezehrt“, so die Aussage von ihm.

Mit dem Ausscheiden von Peter Radomski verliert der TSV einen sehr engagierten und stets hochmotivierten Geschäftsführer, der den Verein lebte. Mit Weitblick und Geschick führte er die Geschäfte der Volleyballabteilung. Er holte den WVV Cup, die Westdeutsche Meisterschaft der U16-Juniorinnen nach Dormagen und auch beim historischen Aufstieg der Damenmannschaft in die Regionalliga 2016 hatte er maßgeblichen Anteil. Diese Erfolge waren nur die Früchte einer intensiven  Arbeit, die größtenteils hinter den Kulissen stattfand.

Wir wünschen Peter für die Zukunft alles Gute und hoffen das es bei einer „kurzen Auszeit“ bleibt.

Bis zur nächsten Jahreshauptversammlung wird, nach Absprache mit Peter Bongartz, Thomas Küker die Geschäfte weiterführen.