Niederlage beim Saisonauftakt in der Regionalliga

Erstellt am: 22.09.2016 | Von: Jörg Rheinfurth

Nur rund eine Stunde dauerte die Premiere der Volleyballerinnen in der Regionalliga. Der TSV Bayer Dormagen verlor am heimischen Höhenberg glatt mit 0:3 (18:25, 14:25, 15:25) gegen den FCJ Köln II.

Dabei hatte die Partie zunächst gut angefangen: Nach wenigen Minuten führte der TSV mit 10:5 um dann den Spielfaden völlig zu verlieren. Entsprechend enttäuscht zeigte sich Trainer Peter Fischer auch noch am Tag nach der Begegnung: „Nicht die Niederlage an sich, sondern die Art und Weise wie wir uns präsentiert haben, schmerzt. Weder unsere Aufschläge – sonst eine unsere Stärken – noch die Annahme funktionierte. So konnten wir nie ein Spiel aufbauen.“

Ganz anders die Kölner: Sie setzten die Heimmannschaft mit starken Aufschlägen unter Druck, so dass bestenfalls Dankebälle zurückgespielt werden konnten. „Und die haben sie uns dann gleich wieder um die Ohren gehauen“, so Fischer. Jetzt heißt es das Spiel ganz schnell unter „Lehrgeld“ ablegen und die richtigen Schlüsse für die nächsten Trainingseinheiten daraus zu ziehen.

Der TSV hat jetzt bis zum zweiten Saisonspiel drei Wochen Zeit intensiv zu trainieren. Zu Beginn der Herbstferien, am Samstag, 8. Oktober 2016, spielen die Dormagenerinnen erneut um 19 Uhr zuhause. Gegner dann, der SC Union Lüdinghausen.