Dormagens U14 bestreitet die Quali A erfolgreich

Erstellt am: 11.01.2016 | Von: Jörg Rheinfurth

Die U14 Mädels des TSV haben sich heute recht stark gezeigt. Die ersten beiden Spiele gegen VCE Geldern und DJK SW Köln waren sehr ähnlich:

Im ersten Satz kam in beiden Spielen nicht viel vom Gegner zurück, dadurch wurden uns viele Punkte geschenkt. Im zweiten Satz mussten die Mädels dann mehr tun, um den Sieg davon zu tragen. Leider konnten die Anweisungen von Trainerin Julia Wienholt nur zum Teil umgesetzt werden. Ab Ende des zweiten Spiel kamen dann immer mehr Aufschlagfehler vor.
In Summe waren es aber ungefährdete Siege: Geldern 2-0 ( -5, -14), Köln ( -4, -14).

Im letzten Spiel gegen Human Essen wurden die Mädels von Anfang an durch Essens schnelles Spiel unter Druck gesetzt. Sie schafften es nur kurzzeitig die Oberhand zu gewinnen und das Spiel zu führen. Allerdings war es schön zu sehen, dass die Mädels sich deutlich gesteigert haben, als sie vom Gegner unter Druck gesetzt wurden. Leider ging dieses durch zu viele Eigenfehler mit 0-2 (25:18 und 25:19) verloren.

Trainerin Julia Wienholt nach dem Spiel: „Insgesamt bin ich für den heutigen Tag mit der Leistung zufrieden. Man konnte sehen, dass die jungen Damen deutlich besser spielen können als sie es sonst zeigen, sobald sie dazu gezwungen sind um mitzuspielen.“

Ein Extralob für ihre Leistungen gab Trainerin Wienholt nach dem Spiel an Jule und Julia Pferrer weiter.
Jetzt heißt es also konzentriert weiter trainieren, dass man dann in 2 Wochen noch einmal ein Schüppchen oben drauf legen kann und hoffentlich die Qualifikation für die Westdeutsche Meisterschaft schafft.