Dormagen I gewinnt Spitzenspiel

Erstellt am: 04.03.2015 | Von: Jörg Rheinfurth

Mit einer Schrecksekunde begann für die Oberliga-Volleyballerinnen des TSV Bayer Dormagen das Aufwärmen zum Spitzenspiel gegen Post Telekom SV Aachen II. Libera Conny Ritterbach verletzte sich am Daumen und konnte an der Begegnung nicht teilnehmen. Doch am Ende jubelte das Team von Trainer Peter Fischer.

Die Dormagenerinnen gewannen am heimischen Höhenberg gegen den Tabellenzweiten in einem starken Spiel mit 3:1 (25:18, 14:25, 25:22, 25:19). Nach relativ leicht gewonnenem ersten Satz ging der zweite Durchgang deutlich an den Favoriten aus Aachen. Knackpunkt war dann, so Fischer, der dritte Satz. In dem lag der TSV schon fast aussichtslos mit 7:16 zurück, ehe es ihm gelang, den Schalter wieder umzulegen.

Nach einer Auszeit und taktischer Umstellung kamen die Dormagenerinnen Punkt um Punkt heran, glichen beim 21:21 aus und holten sich den Satz. „Der  vierte Durchgang war dann nur noch Formsache“ sagte Fischer, der ein Spiel auf „sehr gutem Niveau von beiden Mannschaften“ gesehen hat.

Gisi Krug setzt sich mit ihrem Angriff gegen den Aachener Doppelblock durch

Gisi Krug setzt sich mit ihrem Angriff gegen den Aachener Doppelblock durch

Am Samstag geht es jetzt zum Tabellennachbarn Hildener AT. Anpfiff in der Sporthalle Dr. Ellen Wiederhold, auf der Pungshausstraße in Hilden um 18 Uhr.