Damen III verliert gegen den Tabellenführer Beeck mit 0-3, aaaaaaaber ……..

Erstellt am: 09.12.2014 | Von: Jörg Rheinfurth

Dieses Spiel hat endlich gezeigt das unsere Mädels es doch besser können als sie es bis vor 2 Wochen gezeigt haben. Mit einem gerade einmal 7 Spielerinnen großen Kader machten die Mädels fast alles richtig (!), außer das sie sich am Ende des Tages nicht für ihr Spiel und ihren Einsatz belohnten. So bleibt zumindest das Gespräch mit dem Beecker Trainer hängen der bestätigte, dass das Spiel gefühlt sicherlich kein 3-0 war sondern wirklich sehr eng und das wir der beste Gegner waren den sie in dieser Saison hatten. Folglich, vieles richtig gemacht, aber am Ende nicht das nötige Fortune um dann auch die Früchte der Arbeit einzufahren.

Aber der Reihe nach. Schon traditionell starteten wir mehr als verschlafen mit 0-7 in den Satz und bekamen diesen Rückstand auch nicht mehr aufgeholt. Letztendlich ging der Satz dann mit 25-16 an Beeck. Im zweiten Satz starteten die Mädels dann wie sie den ersten beendeten und legten noch ein paar Schüppchen drauf. Das Ergebnis war die erste Beecker Auszeit bei 4-0 für uns. Jedoch ließen sich unsere Mädels nicht verunsichern und dominierten weiter mit ihrem sehr druckvollem Aufschlagspiel. Zwischenstand 12-3 für uns und Beeck ohne Auszeiten. Leider konnten wir das überlegene Aufschlagniveau nicht halten, so dass sich Beeck langsam wieder rankämpfen konnte. Trotzdem führten wir 23-21 bei eigenem Aufschlag, mussten hier dann jedoch dem Alter und der teilweise noch etwas mangelnden Erfahrung Tribut zollen. Bei zwei „danke Ball Situationen“ verließ die Mädels der Mut, so dass nur noch halbherzig angegriffen wurde und es Beeck so doch noch möglich war uns einen sicher geglaubten Satz zu entreißen.

Im dritten Satz setzte sich das hochklassige Niveau der Partie fort und es wurde die ganze Zeit bei Gleichstand gespielt. Letztendlich waren es auch hier die Nerven die den Ausschlag zu Gunsten von Beeck herbeiführten. So verloren wir letztendlich auch diesen Satz mit 21-25 und damit das Spiel mit 0-3, doch dieses Spiel hat Lust auf mehr gemacht. Hier spielten zwei starke Mannschaften auf einem Niveau das sicherlich am ganz oberen Ende der Bezirklsklasse lag.

Wenn unsere jungen Damen nun noch lernen ihre Nerven in den Griff zu bekommen dann können wir uns ganz sicher auf eine tolle Rückrunde freuen. Zum Abschluss der Hinrunde spielen wir am Samstag um 16.30 Uhr in Rosellen gegen den Tabellenzweiten TuS Jahn M’gladbach.

Auch hier sind auf dem Papier die Rollen klar verteilt, doch wer weiß was diese bärenstarke Leistung gegen Beeck in unseren Damen ausgelöst hat?