Damen I – Nächstes Spiel beim Schlusslicht Stolberg

Erstellt am: 22.01.2016 | Von: Jörg Rheinfurth

Nach einem letztlich klaren 3 zu1 Sieg (25:22, 19:25, 25:23, 25:20) am vergangenen Wochenende gegen den Tabellenvierten Röttgen stehen die Damen des TSV Bayer Dormagen weiterhin mit vier Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze der Volleyball-Oberliga. Im ersten Spiel des Jahres tat sich das Team von Trainer Peter Fischer erwartet schwer. Insbesondere im zweiten und dritten Satz fehlte oft die starke Block- und Feldabwehr, die die Mannschaft in der Hinrunde so stark gemacht hat. Erst als Routinier Gesa Becker im dritten Satz aufdrehte und damit alle anderen mitriss, konnte der TSV den Druck auf den Dauerrivalen erhöhen und letztlich verdient wie schon im Hinspiel gewinnen.

Am Sonntag geht es nun zum Tabellenletzten Stolberger TG. „Vom Papier her eine klare Angelegenheit für uns. Alles andere als Sieg, wäre eine riesen Enttäuschung. Dabei steht das Spiel unter keinen guten Vorzeichen: Mehr als die halbe Mannschaft fehlte diese Woche krankheits-, job- und urlaubsbedingt beim Training“, sieht Fischer mit sorgenvollem Blick auf das Spiel. „Ich weiß noch nicht, wer am Sonntag alles dabei ist. Beim Abschlusstraining am Donnerstag konnte der Coach nur sieben Spielerinnen sicher für die Begegnung zählen. „Egal wer mit nach Stolberg fährt, ich bin mir sicher, dass die Mädels mit der Situation klar kommen und das Spiel gewinnen werden“, ist Fischer dennoch von der Qualität der Spielerinnen überzeugt.

Die Begegnung wurde im Vorfeld von Samstag auf Sonntag verlegt und findet nun am 24. Januar 2016 um 15 Uhr in der Sporthalle des Goethe Gymnasiums, Lerchenweg 5, 52223 Stolberg, statt.