Damen I mit Arbeitssieg

Erstellt am: 09.03.2015 | Von: Jörg Rheinfurth

„Unser Sieg heute, war nichts für Liebhaber von schönem Volleyball. Aber ich bin froh, dass wir zwei Punkte mit nach Hause nehmen,“ zeigte sich Trainer Peter Fischer gleich nach dem 3:2 Sieg (24:26, 25:14, 25:18, 20:25, 8:25) am Samstagabend nach dem Ausgang des Auswärtsspiels in Hilden erleichtert.

Der TSV Bayer Dormagen musste den Ausfall von gleich sieben Spielerinnen verkraften und mühte sich bis zum vierten Satz durch die Begegnung. „Nach dem so gerade noch gewonnenen ersten Satz wurden wir im zweiten und dritten Durchgang regelrecht vorgeführt. Wir standen viel zu Aufrecht und kamen immer einen Schritt zu spät zum Ball. Damit haben wir uns das Leben selber schwer gemacht,“ so Fischer. „Wir haben immer nur reagiert und nie selber agiert.“ Doch dann ging nochmal ein Ruck durch die Mannschaft und angeführt von Mittelblockerin Gisi Krug, die einige gute Block- und spektakuläre Abwehraktionen zeigte, steigerten sich die Dormagener Damen.

„Gisi hat im vierten Satz die Mannschaft mitgerissen und alle haben nochmal zugelegt. Und auch Rebeca, die für Alex ins Team gerutscht war, hat zu dem Zeitpunkt dann mit einigen guten Blockaktionen die nötige Sicherheit gefunden“.

Rebeca Rosa Marques spielte für Alex Kohts über die Mitte. Nach Anlaufschwierigkeiten fand sie ins Spiel und hatte großen Anteil am Sieg des TSV.

Rebeca Rosa Marques spielte für Alex Kohts über die Mitte. Nach Anlaufschwierigkeiten fand sie ins Spiel und hatte großen Anteil am Sieg des TSV.

Durch den Sieg klettert der TSV Bayer Dormagen in der Tabelle der Oberliga auf den vierten Platz und liegt nun drei Punkte hinter Bonn, die auf dem Relegationsplatz zwei stehen.

Am nächsten Samstag spielt der TSV dann um 16 Uhr auswärts bei den RWR Volleys Bonn.