Damen 1 gewinnen gegen den Tabellenzweiten – Trainer Peter Fischer hört nach zehn Jahren auf

Erstellt am: 17.04.2017 | Von: Jörg Rheinfurth

Mit einem überraschendem 3:2 Sieg (25:22, 25:18, 22:25, 17:25, 15:12) gegen den Tabellenzweiten TV Gladbeck sorgte der TSV Bayer Dormagen für ein versöhnliches Saisonfinale. Rund 80 Zuschauer sahen eine starke Leistung des Gastgebers zum Abschied aus der Regionalliga.

Trainer Peter Fischer freute sich über die gute Leistung seiner Mädels: „Wir haben heute noch einmal gezeigt, dass wir zu Recht in der Liga gespielt haben und da durchaus mithalten konnten. Letztlich hat uns nur ein Sieg gefehlt, um zumindest den Relegationsplatz zu erreichen.“ Für den langjährigen Coach der 1. Damen war das letzte Saisonspiel zugleich sein letztes auf der Bank in Dormagen. Nach dem Freudentanz der Mannschaft über den Sieg verkündete er seinen Abschied nach zehn Jahren an der Seitenlinie: „Ich hab mir die Entscheidung nicht leicht gemacht, aber private, berufliche und gesundheitliche Gründe haben bei mir in den letzten Wochen zu diesem Entschluss geführt.“ Fischer hatte die Mannschaft im Frühjahr 2007 in der Verbandsliga übernommen und kontinuierlich, im Wesentlichen mit Spielerinnen aus der eigenen Jugend und aus dem Raum Dormagen, aufgebaut. Daher blickt er auch gerne auf die erfolgreiche Zeit bei Bayer zurück: „Zwischen unserer ersten Saison in der Verbandsliga und dem Spiel heute in der Regionalliga liegen spielerisch Welten. Ich bin richtig stolz, wie meine Mädels sich in den Jahren weiterentwickelt haben.“

Peter Fischer

In der kommenden Saison, die Ende September beginnt, schlägt der TSV nun wieder in der Oberliga auf. Wer dann die Mannschaft betreut, steht noch nicht fest – Bewerbungen von motivierten Trainern werden gerne entgegengenommen.