Damen 1 fahren wichtige Punkte im Abstiegskampf ein

Erstellt am: 13.03.2017 | Von: Jörg Rheinfurth

Die Regionalliga-Damen des TSV Bayer Dormagen haben sich im Kampf um den Klassenverbleib eindrucksvoll zurückgemeldet. Durch einen deutlichen 3:0 Sieg (25:19, 25:22, 25:20) beim SC Hennen haben die Schützlinge von Trainer Peter Fischer die direkten Abstiegsränge verlassen und stehen jetzt auf Platz 8, der am Ende zur Relegation reichen würde.

Ersatzgeschwächt mussten die Bayer-Damen die Reise nach Iserlohn antreten. Zuletzt hatten sich nach den Langzeitausfällen Sandra Tönies, Steffi Hochschon und Laura Iserloh sowie der beruflich verhinderten Mannschaftsführerin Henni Gierth auch noch Libera Conny Ritterbach in Urlaub und Mittelangreiferin Alex Kohtz krank abgemeldet. „So mussten und konnten Spielerinnen, die zuletzt nicht so oft in der Startformation standen, zeigen, wie wichtig sie fürs Team sind. Maren Steinkamp entwickelte sich mit ihrem Block und ihren Angriffen zur besten Punktesammlerin im Spiel und den dritten Satz hat Sie mit einer tollen Aufschlagserie fast im Alleingang gedreht“, freute sich Fischer nach dem Spiel. „Zweite Matchwinnerin war für mich Diagonalspielerin Fredy Gey. Sie hat viel Verantwortung in Annahme und Abwehr übernommen und so dem ganzen Team die nötige Sicherheit gegeben. Dazu hat sie viele Blockpunkte gemacht. Da zeigt sich, was man sich im Training erarbeiten kann!“ Auch zwei späte Einwechslungen im dritten Satz gingen voll auf. Hanna Behrling und Rebeca Marques wurden vom Trainer gebracht, als andere Spielerinnen einen Druchhänger hatten und das Team mit vier Punkten zurück lag. „Beide waren sofort hundertprozentig da und haben hochkonzentriert und fehlerfrei gespielt. Das war der Schlüssel zum glatten 3.0 Sieg“, analysierte Fischer.

Jetzt müssen die Damen im nächsten Spiel die Siege aus den letzten beiden Spielen auch gegen eine Mannschaft aus der oberen Tabellenhälfte bestätigen. Anpfiff zu der Begegnung gegen den VC Eintracht Geldern ist Samstag in einer Woche, 25. März 2017, um 19 Uhr zuhause in der TSV Bayer Halle 2 am Höhenberg.