Volleyball-Regionalliga: Kellerduell in Lüdinghausen – TSV setzt Fanbus ein

Erstellt am: 01.02.2017 | Von: Jörg Rheinfurth

Am Sonntagnachmittag spielen die Damen des TSV Bayer Dormagen bei einem direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt in der Volleyball-Regionalliga. In der Tabelle liegt der TSV mit einem Punkt Vorsprung nur einen Platz vor dem Gastgeber und damit vor dem ersten direkten Abstiegsplatz. Dabei fährt Trainer Peter Fischer mit einigen Sorgenfalten ins Münsterland. Insgesamt acht Spielerinnen stehen bei diesem wichtigen Spiel nicht zur Verfügung. Allerdings haben alle noch gute Erinnerung an das Hinspiel im Oktober. Damals drehte der TSV einen 1 zu 2 Satzrückstand noch in den ersten Saisonsieg in der Regionalliga. „Damit waren wir in der neuen Liga angekommen“, blickt Fischer auf das Spiel zurück. „Vielleicht sind die vielen Ausfälle wieder ein gutes Ohmen: Auch im Hinspiel mussten wir viele Ausfälle kompensieren und einiges Umstellen, das hat nach einiger Zeit dann auch gut geklappt. Und so wollen wir das jetzt auch wieder machen.“

Da die Damen  mit einem Bus die Anreise bestreiten, ist auch wieder Platz für einige Fans und auf diese Unterstützung hofft die Mannschaft. „Es ist einfach toll, wenn wir auch auswärts von unseren treuen Fans begleitet werden,“ so der Coach.
Der Bus fährt am Sonntag, 5. Februar 2017, um 13 Uhr. Treffpunkt ist an der Halle des Berufsbildungszentrum am Willy Brand Platz in Dormagen (gegenüber des Bahnhofs). Gut 30 Plätze stehen gegen eine kleine Kostenbeteiligung von zehn Euro für die Anhänger der Mannschaft zur Verfügung. Eine kurze Rückmeldung per Email an peterradomski@volleymania.de oder an peterfischer(at)volleymania.de hilft bei der Planung.